Sabine Heimes-Freesemann

Lach-und Humortrainerin

Die Lachschule Bremen

 

Stimmen von Veranstaltern:

 Frauenfrühstück Etelsen am 5.11.2016

"Zum 17. Frauenfrühstück am 05. November 2016 trafen sich wieder über 60 Frauen im Gemeindehaus. Nach dem Frühstücksbuffet begeisterte die Lach- und Humortrainerin Frau Sabine Heimes-Freesemann aus Bremen die Frauen mit Informationen zum Thema "Lachen ist gesund und Humor ist die beste Medizin". Frau Heimes-Freesemann selber, war nach der Erkrankung ihres Mannes zu der Ausbildung zur Lach- und Humortrainerin gekommen, da sie merkte, dass gerade in schweren Zeiten das Lachen und der Humor sehr wichtig sind. Bei den Übungen zum Lachen machten alle Frauen begeistert mit und hatten viel Spaß dabei. Immer wieder klangen die hohohos, hihihis, hahahas durch den Raum. Am Ende des Frauenfrühstücks gingen alle mit einem Lächeln im Herzen nach Hause."

 

Seniorenkreis Oslebshausen/Nicolaikirche am 27. 04.2016

"Ich fand es erfrischend schön und lustig, selten habe ich mich so amüsiert" Erika K.

"Es war ein Nachmittag, bei dem wir lachen konnten- das hat uns allen gut getan!" Inge O.

 "Ach ist das schön, in diese fröhlichen Gesichter zu gucken!" Stefan W., Diakon

 

  Landfrauenverein Neuenkirchen/Bramsche am 15.03.2016

Wir haben Frau Heimes-Freesemann zu unserem alljährlichen Landfrauenfrühstück eingeladen. Beeindruckt von der Teilnehmerzahl (120) waren wir sehr gespannt auf den Lachyoga-Vortrag. Anfangs waren wir skeptisch als es hieß wir sollen einfach loslachen ohne Humor oder Witz, doch als sich dann aus dem "grundlosem" Lachen ein Echtes entwickelte war allen Frauen klar, dass Lachen erlernbar ist. Trotz großer Altersspanne (45-90 Jahre) haben sich alle Frauen beteiligt und man konnte förmlich spüren wie uns das Lachen Freude gebracht hat. Der Lachyoga-Vortrag war eine tolle Ergänzung zu unserem Frühstück und wir alle gingen positiv gestimmt nach Hause.
 Vielen Dank noch einmal und wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und dass sie Ihr Lachen weitergeben.
 Mit freundlichen Grüßen
 Maria Seelmeyer (stellv. Schriftführerin)
 

Verein für Kindertagespflege Landkreis Verden e.V. am 27.06.2015

Was ist das Ergebnis, wenn Frau Heimes-Freesemann für den Verein für Kindertagespflege Landkreis Verden e.V. eine Fortbildung in Lachyoga gibt? Antwort: glücklich strahlende Tagesmütter! Im Juni 2015 kamen wir in den Genuss, dass wir angeleitet durch Frau Heimes-Freesemann Lachyoga genießen durften. Wunderbar verstand Sie es, Lachübungen und Entspannungsübungen so abzuwechseln, dass schon nach kurzer Zeit wirklich alle Tagesmütter aus dem Lachen nicht mehr herauskamen.- und das mit ganz einfachen Übungen! Am Ende der Fortbildung fühlten sich alle Tagesmütter bedeutend besser als zu Tagesbeginn. Darüber hinaus gab viele Anregungen, die in der Betreuung von Kindern anwendbar sind. Das Ergebnis dieser Fortbildung  ist: Lachyoga ist Klasse und jederzeit anwendbar. Es bereichert das Leben!“

Petra Wieckhorst, Verein für Kindertagespflege Landkreis Verden e.V.

 

Tag der Pflege am 12.05.2014 in der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V.:

Wir haben Frau Heimes-Freesemann mit einer Einführung ins Lach-Yoga zum Tag der Pflege eingeladen. An diesem Tag wurde auf die kritische Situation der Pflege u.a. in Kranken-, Alten- und Rehaeinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten aufmerksam gemacht. Es herrscht ständiger Zeitdruck und oftmals eklatanter Personalmangel, was es für Pflegefachkräfte immer schwieriger macht, eine menschenwürdige und qualitativ hochwertige Pflege sicherzustellen. Besucher, Mitarbeiter sowie Pflegekräfte konnten an dem Aktionstag unterschiedliche Angebote, wie Beweglichkeit im Alltag, Rückengesundheit und eben auch Lach-Yoga nutzen, um positive Anregungen zur eigenen Gesundheitsförderung zu erhalten. Eine Teilnehmerin beschrieb den ersten Kontakt mit Lach-Yoga wie folgt: Am Anfang fühle es sich ungewohnt und etwas peinlich an, wenn man spontan und grundlos lachen soll. Doch wenn man sich darauf einließe, sei es sehr befreiend und ansteckend, mit anderen zusammen zu lachen und so dem Alltag für einen Moment zu entfliehen. Sie könne sich gut vorstellen, dass die Übungen des Lach-Yoga langfristig zu mehr Fröhlichkeit und Gelassenheit führen.

Wir danken Frau Heimes-Freesemann für den unkomplizierten Kontakt und die kurze Entführung in ein neues und kraftvolles Übungsfeld, das auch hervorragend bei der Stressreduzierung hilft.

Renate Veith, www.drk-schwesternschaft-bremen.de

 

Lachen ist gesund! Deutsche Rheuma-Liga Bremen e.V.

 Aus der Lachforschung ist bekannt, dass Lachen gesund ist und das Wohlbefinden steigert. Davon ist die Rheuma-Liga Bremen e.V. überzeugt und hat ihren Mitgliedern bereits 2 Lachyoga-Workshops angeboten.

Der erste Workshop mit Frau Heimes-Freesemann fand im April 2013 statt. Ein weiterer folgte im April 2014. Aufgrund der großen Nachfrage unserer Mitglieder bieten wir im Mai 2014 einen dritten Workshop mit Frau Heimes-Freesemann an.

Lachyoga ist für Rheumatiker eine vergnügliche Art der Schmerzreduzierung und Gesunderhaltung. Es steigert das Wohlbefinden, stärkt das Immunsystem und hilft den Rheumatikern, die Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten und die Selbstheilungskräfte zu stärken.

Die Teilnehmer der Workshops haben einen vergnüglichen Tag verbracht und wurden an verschiedene Lach- und Klatschübungen herangeführt. Sowohl Bewegungs- als auch Entspannungsübungen wurden den Teilnehmer vorgestellt und von ihnen ausgeübt.

Alle Teilnehmer konnten sich unter der Anleitung von Frau Heimes-Freesemann gut auf das Thema einlassen. Sie erlebten einen unbeschwerten, fröhlichen Tag mit viel Zeit zum Lachen und Entspannen und ließen Glückshormone springen. Lachen ist ansteckend, dass können alle Teilnehmer bestätigen.

Silke Burchardt
Rheuma-Liga Bremen e.V.

                                                                                          

 

"Lachen ist gesund" UnternehmerFrauen im Handwerk Bremen am 06.03.2014 im Presseclub Schnoor

 Das Lachen gesund ist, ist der Wissenschaft sowie Medizin schon lange bewusst. Die Wissenschaft kommt zu erstaunlich positiven Ergebnissen. Regelmäßiges Lachen wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus. Stress wird abgebaut und das Immunsystem wird positiv beeinflusst. Die Produktion der Abwehrkräfte wird vermehrt und aktiviert natürliche und körpereigene Killerzellen, die Tumorzellen und Krebserkrankungen bekämpfen können.
Dass jeder ohne Grund lachen kann - ohne Witze, Humor oder Komödien - praktizierte Frau Sabine Heimes-Feesemann am 06.03.2014 im Presseclub im Schnoor. Die anwesenden Unternehmerfrauen im Handwerk Bremen e.V. entdeckten schnell, dass sich echtes, herzliches und ansteckendes Lachen entwickeln kann. Durch wechselnde Atem-, Dehn- und Klatschübungen verbunden mit amüsanten und kreativen Spielereien verbrachten die Unternehmerfrauen einen Abend, die die Auswirkungen des Lachens auf Körper, Geist und Seele deutlich spürten.
 

"Lachen und Humor -Erfolgsfaktoren für die Gesundheitsförderung"
04.11.2013 in Holzminden

Wir sagen: "Danke!" und "Gern wieder!" Im Rahmen einer Abendveranstaltung zum Thema Unternehmen - Gesundheit - Zukunft für Vertreter/innen der regionalen Wirtschaft, hat Frau Heimes-Freesemanns Praxiserprobung zum Thema Lachen und Stressreduktionsmöglichkeiten erheblich zum Gelingen des Abends beigetragen. Wir waren sehr zufrieden und würden jeder Zeit wieder gern mit Frau Heimes-Freesemann zusammenarbeiten.

Ines Polzin, BUPNET GmbH, www.csr-kgp.de

 

Frauenarbeitstagung des Kreissportbundes Rotenburg in Visselhövede-Schwitschen am 10. November 2012

"Im Mittelpunkt der von über 70 Teilnehmerinnen besuchten Veranstaltung stand zweifellos das Referat "Lach dich fit" von Sabine Heimes-Freesemann. Sie verstand es, die Zuhörerinnen von Anfang an in ihren Bann zu ziehen. Nach einer sehr lehrreichen Einführung zum Thema Lach Yoga konnten die Teilnehmerinnen an praktischen Beispielen ausgiebig erleben, dass dieses Thema eine moderne und vergnügliche Art zur Stressreduzierung und Gesunderhaltung ist. Bereits bei der Klatschübung ho ho hahaha waren alle begeistert und die folgenden Übungen entfachten einen wahren Begeisterungssturm. Mit dieser erfrischenden Demonstration hat Sabine Heimes-Freesemann viele neue Fans gewonnen."

Annelore Effe, Organisation Sportverein Schwitschen

 

 

Stimmen von Lachyoga-Teilnehmer/innen

 Hartmut:

"Guten Morgen, liebe Sabine, nun bin ich schon zwei Monate bei Dir in der Lachschule und bin restlos begeistert. In Deinem Einführungsseminar in Lilienthal ist der Funke schon auf mich übergesprungen. Du hast eine wunderbare Art, mich und uns immer wieder aufzumuntern, zu lachen, fröhlich zu sein, aber auch inne zu halten und sich zu besinnen, das tut gut. Danke! Lachen ist das halbe Leben! Mache bitte so weiter. Es tut auch mir gut, Dir das zu schreiben, weil es mir manchmal auch nicht so gut geht. Trotz trüben Wetters, einen fröhlichen und ganz lieben Gruß, mit zwei lachenden Augen von Hartmut"

 

Hille:

Meine Erfahrungen mit Lachyoga:

"Anfangen ist die Hälfte vom Ganzen- man muss es nur tun!" (Platon) 

Seit August 2013 (8 Monaten) lache ich mit Sabine und bin begeistert!

  • Morgens strahle ich mich schon im Spiegel an und sage mir mit hochgestrecktem Daumen, wie klasse ich bin (egal, was mir für ein Gesicht entgegenglubscht) Der Tag wird besser.
  • Depressive Verstimmungen schwinden, Leichtigkeit kehrt ein.

  • Mein Zwerchfell hat sich entkrampft, das Atemvolumen zugenommen.

  • Lachen wirkt wie ein dicker Bohrer, der ganz tiefe Schichten anbohrt und Blockaden aufbricht.

  • Mein Verbundenheitsgefühl mit immer mehr Menschen nimmt zu.

  • Tagebuch schreiben verändert sich positiv.

  • Die Kreativität steigt.

    Lachen ist einfach zum Lachen und berührt mein Herz!"

    Hille L. (70 Jahre), Bremen

 

Judith:

"Nach eine schwierigen Phase in meinem Leben hatte ich Monate keinen Grund zum Lachen und habe somit die Lachyoga-Gruppe in Bremen aufgesucht.
Ich wusste nicht genau was mich erwartet. Lachen? Einfach so? Wie soll das gehen? Muss man sich verrenken?;) Ein Tipp an alle: Einfach mitmachen bzw. mitlachen. Es ist herrlich! Ob Lachen, Tanzen, tief atmen, über sich selbst, oder einfach über nichts lachen. Es befreit! Man schaltet seine Gedanken aus und ist voll und ganz im Hier und Jetzt. Ich hätte nie gedacht, dass Lachyoga solch eine Wirkung auf Körper und Geist hat. Nach einer Lachstunde fühle ich mich stets befreit, glücklich und entspannt. Und es kann so einfach sein: Lachen, auch wenn einem nicht danach ist: Die Seele lacht mit. Ebenso kann man die Übungen gut in den Alltag mit einbauen, und alles mit ein bisschen mehr Humor sehen und auch über sich selbst lachen. Eine tolle Erfahrung.
Ein großes Lob an Sabine, die mich mit so viel Wärme und Herzlichkeit aufgenommen hat und mit ihrer animierenden Art die Gruppe fantastisch leitet! Danke! In diesem Sinne: "Lachen ohne Grund ist pure Freude und Glückseligkeit" (Ben Mehnert)."

Judith (28), Studentin

Inge:

"Vor einiger Zeit fragte mich meine Kollegin, ob ich mit zu Sabines Lachyoga kommen wolle. Spontan und dennoch skeptisch sagte ich zu.Nach Sabines kurzen jedoch prägnanten einführendem Vortrag und den ersten Lachübungen stand für mich fest, die Gründung einerLachyogagruppe unbedingt zu unterstützen. Seit dem genieße ich Sabines Lachstunden!! Nach einleitendem freiem Tanz geleitet uns Sabine forsch, frech und fröhlich durch vielfältige Klatsch-, Lach-, Atem- und Entspannungsübungen. Sehr authentisch steckt Sabine uns auf immer neue oft überraschende Weise mit ihrem Lachen an. Über kurz oder lang entsteht in uns ein natürliches, oftmals befreiendes und herzliches Lachen. Lachen verbindet – schnell fühlte ich mich in unserer Lachgruppe aufgehoben. Lachen ist ein einfacher Weg, so sagt man, Menschen in ihren Herzen zu öffnen. Dennoch gehört eine anständige Portion Mut dazu, „Lachen ohne Grund“ anzustiften. Für diesen Mut (und die lange Wege, die Sabine aus Bremen kommend für unsere Lachgruppe auf sich nimmt) bin ich Sabine einfach dankbar! Das Lachen führt mich unmittelbar in den gegenwärtigen Augenblick, so dass ich in ihn hinein sinken kann, so lange, bis ich ihn wirklich spüre, in seinem ganzen Ausmaß sehen, erfahren und seiner gewahr werden kann. Alles ist da, in diesem Augenblick: Kraft und Stabilität, Leichtigkeit und Freude und eine große tiefe Herzlichkeit. Ganz wie von selbst begleiten, tragen, bereichern und erleichternauf diese Weise das Lächeln und Lachenjeden Tage aufs Neue. "

Ein herzliches Dankeschön von Inge – eine Mitlacherin in der Lachyogagruppe Hannover – Döhren

Gerald:

"Lange wollte ich schon Lachyoga machen, als hätte ich gespürt es ist für mich richtig. Daher bin ich sofort zum ersten Treffen der hannoverschen Lachyogagruppe von Sabine Heimes-Freesemann gegangen. Und mittlerweile sind es schon 2,5 Jahre in denen ich viele gute Erfahrungen durch das Lachen gemacht habe. Ein Punkt ist, dass ich mich nicht mehr so ernst nehme. Auch nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt das Lachen mir die Entspannung und es ist wie eine Meditation, eine Erholung vom ständigen Denken, wenn man sich ganz auf die herrlich albernen, lustigen Übungen einlässt. Sabine stellt schnell die erforderliche Stimmung her und der Alltag ist außen vor. Sie lässt sich immer neue Übungen und Varianten einfallen und bringt auch die lieb gewordenen "Klassiker" zur Freude der Gruppe vor. Dabei stellt sie sich auch immer gekonnt auf die jeweilige Gruppenzusammensetzung ein und stützt vor allem neue Gruppenmitglieder mit angepassten Übungen. Auch wenn ich nicht ständig im Alltag lache, so ist meine positive Grundstimmung in meinem Leben gewachsen. Diese mir so wichtige Ressource möchte ich nicht mehr missen."

Gerald (51), Architekt, Hannover

Brigitte:

Bitte hier Klicken

Sonja:

"Eine Lachyogastunde öffnet mir das Herz und zeigt mir das Wesentliche: Glücklich sein. Es macht riesig Spass mal wieder etwas zu tun was man lang nicht mehr gemacht hat... Und einmal komplett den Kopf ausschalten, herrlich! Der Alltag ist wie vergessen. Mir liegt auf dem Nachhauseweg ein Lächeln auf den Lippen und ein glückseeliges, warmes, wohliges Gefühl macht sich im ganzen Körper breit. Wunderschön! Sabine macht Lust auf mehr. Aus vollen Herzem und mit 100%igem Einverstandensein gibt sie ihre Erfahrungen weiter und lebt das Lachyoga. Man spürt und sieht ihr an, dass Lachyoga glücklich macht, ihr Lachen steckt an und ihre herzliche Art motiviert mitzumachen..."

Sonja Jovanoski, Hannover

Bärbel:

"Kaum zu glauben, aber Lachen ist anstrengend, je nach Lach- Übung werden viele verschiedene Muskeln unseres Körpers beansprucht, 5 Minuten sind wie 15 Minuten Joggen, also dreimal konzentrierter! 60 Minuten Lachen entsprechen 180 Minuten, so als ob man drei Stunden gejoggt wäre! Und so geht es mir auch-nach dem Lach – Yoga fühle ich mich immer wohlig erschöpft und k.o., aber gut gelaunt und völlig entspannt. Worauf ich mich freue: auf die zugewandte, herzliche und humorvolle Art und das Lachen von Sabine Was ich genieße: vertraute Übungen, die ich schon kenne und die Spaß machen Worauf ich gespannt bin: neue Lach - Übungen, die Sabine aus ihren Fortbildungen mitbringt Was ich besonders schön finde: Unterschiedlichste Menschen lachen und entspannen sich in einer musikalischen Schlussrunde gemeinsam. Meine Erfahrung aus Beruf, Familie und Freizeit: Lachen-auch über sich selbst-erzeugt Klarheit, macht die Dinge leichter, bedeutet loszulassen und macht souverän, es löst Verkrampfungen und Verbissenheit. Gleichzeitig entstehen Nähe und Gemeinsamkeit. Und Lachen kennt viele Variationen, vom zarten Lächeln bis hin zum wütenden Gelächter, eigentlich sind alle Gefühle wunderbar damit auszudrücken. Lachen geht nach außen und steckt an, damit vergraben wir uns nicht in uns selbst, sondern kommunizieren mit anderen Menschen auf eine höchst vergnügliche Weise. Und das kann doch nur gesund sein!!!"

Bärbel